Künstler und ihre Arbeiten

Martin Willing
© Axel und Barbara Bauer 2014

Martin Willing

Geb. 1958 in Bocholt, Studium der Kunst an der Kunstakademie

Münster bei Professor Paul Isenrath und

Studium der Physik an der Westfälischen Wilhelms Universität

Münster

Das Werk „Auf- und abschwellender Stab“ ist im Jahre 2000

entstanden, in einer Zeit, in der der Künstler schon viel

Erfahrung mit dem Spannen von Materialien hatte und auch

schon diverse Preise für seine beweglichen Skulpturen

bekommen hatte, bei denen er seine Kenntnisse als Physiker

nutzt.

Die Arbeiten werden am Computer geplant, berechnet und

entworfen. Willing ist auch ausgebildeter Physiker.

Damit die Skulpturen ihre freie Beweglichkeit erlangen, wird die

„Technik des Vorspannens“ des Materials benutzt. Dabei wird das

Metall entgegen der Richtung der Erdschwere gespannt. Willing

bezieht aber trotz der mathematischen Herangehensweise seine

Anregungen aus der Natur.

Willing ist bundesweit mit „Kunst am Bau“ vertreten, z.B. seit

2005 in Köln mit „gestrecktes Hyperboloid“.

Die Arbeit hat eine Spannweite von 9,60 m und bewegt sich durch den Wind. Sie war auf der Art Cologne ausgestellt.  
Martin Willing - Auf- und abschwellender Stab
Martin Willing - Auf- und abschwellender Stab
weiterführende Links
Skulpturengarten Weisser Hirsch
Home Home Lageplan Lageplan Kuenstler Kuenstler Skulpturen a-l Skulpturen a-l Skulpturen - l-z Skulpturen - l-z Landschaft Landschaft Kontakt Kontakt Klinge Klinge Hertrich Hertrich Bolz Bolz Transporte Transporte Links Links