Künstler und ihre Arbeiten

David Nash
© Axel und Barbara Bauer 2014

David Nash

Geb. 1945 in Esher/Surrey in England, lebt und arbeitet heute in einer ehemaligen Kapelle in Wales Der englische Bildhauer und Land-Art-Künstler hat bereits 1983 ein dem hier ausgestellten Werk „Black dome“ aus dem Jahre 2009, vergleichbares Werk geschaffen. Dieses damalige Werk ist im Laufe der Jahre wieder zu Erde geworden.  Nash experimentiert aus dieser Erfahrung heraus mit Möglichkeiten, Holz als Naturmateial haltbarer zu machen. Das hier gezeigte Werk ist nach unten durch eine Schicht Schotter, eine Unkraut abweisende Folie sowie eine Schicht Steinkohle geschützt. Oberirdisch sind die Eichenstämme durch Feuer behandelt worden. Die entstandene Holzkohleoberfläche erzeugt zum einen die reliefartige Oberfläche in tiefstem Schwarz und wirkt zum anderen abweisend auf zersetzende Lebewesen. Die einmal entwickelte Konzeption existiert auch in Metall (iron dome) und Kork (cork dome). Schließlich hat Nash jahrelang daran gearbeitet, lebende Bäume so zu beschneiden, dass Sie den sog. Ash dome (Eschendom) bilden. Das hier gezeigte Werk war im Jahre 2012 in einer großen Nash-Show in Kew Gardens (Botanischer Garten von London) zu sehen. Nash ist aber auch in Deutschland an mehreren Orten mit Außenskulpturen vertreten (Kunsthalle Mannheim, Taunus-Informationszentrum)  
David Nash - Black Dome
Black Dome
weiterführende Links
Skulpturengarten Weisser Hirsch
Home Home Lageplan Lageplan Kuenstler Kuenstler Skulpturen a-l Skulpturen a-l Skulpturen - l-z Skulpturen - l-z Landschaft Landschaft Kontakt Kontakt Klinge Klinge Hertrich Hertrich Bolz Bolz Transporte Transporte Links Links